Rückabwicklung Hauskauf / Wohnungskauf - Anfechtung Immobilienkauf

Sie haben eine Immobilie gekauft und wurden beim Verkauf über Mängel getäuscht?

An einen notariellen Immobilienkaufvertrag sind Sie grundsätzlich gebunden. Das bloße Vorhandensein von Baumängeln berechtigt in der Regel nicht zum Rücktritt vom Kaufvertrag, da fast alle Kaufverträge einen Ausschluss der Gewährleistung beinhalten.

Eine Anfechtung des Kaufvertrags und Rückabwicklung des Hauskaufs ist jedoch ausnahmsweise möglich, wenn der Verkäufer bei Vertragsschluss arglistig getäuscht hat. Dies kommt insbesondere in Betracht, wenn der Verkäufer versteckte Mängel kennt, diese dem Kaufinteressenten jedoch nicht offenbart. Häufigster Fall ist hier Schimmel, der vor dem Verkauf überstrichen wird. In diesen Fällen kann der Kaufvertrag angefochten, und Rückabwicklung des Hauskaufs verlangt werden.

Wir helfen Ihnen dabei und sagen Ihnen, worauf es ankommt. Wenn Sie die Mängel am Haus ersteinmal begutachten lassen möchten,  können wir Ihnen vorab gerne auch einen geeigneten Sachverständigen nennen.



Sie haben Ihre Immobilie verkauft und der Käufer hat den Vertrag angefochten oder will den Kaufpreis nicht bezahlen?

Sofern der Käufer unberechtigte Einwendungen erhebt und sich nicht mehr an den Vertrag halten will, stehen wir Ihnen zur Seite. Wir helfen Ihnen zum Beispiel bei der Abwehr unberechtigter Ansprüche und fordern den Kaufpreis für Sie ein.


Ihr Ansprechpartner:

Harald Irion LL.M.
Rechtsanwalt
Magister der Rechte im Wirtschafts- u. Steuerrecht
Tel.: 07725 / 91499-25
Email: ra@kanzlei-irion.de