Grundsteuererklärung 2022

Grundsteuer Experte Badge coral

Sie benötigen Hilfe für die neue Grundsteuererklärung?

Sie möchten Ihre Grundsteuererklärung erstellen ohne sich eine Software zu kaufen? Das Formular zur Grundsteuererklärung ist zu kompliziert oder Sie können den Vordruck zur Grundsteuer nicht selbst über ELSTER versenden? Ihr Steuerberater möchte die Grundsteuererklärung nicht anfertigen oder ist zu teuer? Dann können wir Ihnen helfen und gemeinsam die Grundsteuer erledigen.

  • einfache Erfassung der Grundstücke
  • Bodenrichtwerte sind vorgegeben
  • Grundsteuererklärung für alle Bundesländer
  • Pauschalpreis ab 83,30 €
  • keine Software erforderlich
  • Prüfung Grundsteuerbescheid inklusive
 

 

In wenigen Schritten zur Grundsteuererklärung

Sie können bei uns in einfachen Schritten und kostengünstig die Steuererklärung für die Grundsteuer erstellen lassen. Mittels der Software "SmartGrundsteuer" werden mit einfachen Fragen alle erforderlichen Daten und Unterlagen abgefragt. Dank einer Cloud-Lösung können Sie nach und nach und jederzeit Daten eingeben, pflegen und den aktuellen Stand einsehen. Sie selbst müssen keine Software downloaden oder kaufen.

Unverbindlich Angebot anfordern

Schritte zur Grundsteuererklärung // Vorteile der digitalen Lösung // Kosten Grundsteuererklärung //

Infos zur Grundsteuerreform 2022

Ablauf der Grundsteuererklärung

Die Abgabe der Grundsteuer über unsere Kanzlei haben wir so einfach wie möglich gestaltet:

  • Sie senden uns eine Anfrage mit Nennung der Art & Anzahl der Grundstücke
  • Wir unterbreiten Ihnen ein Angebot zum Pauschalpreis
  • Sie beauftragen uns per E-Mail und erhalten einen Link zum SmartGrundsteuer-Portal
  • Sie registrieren sich im Portal und können anschließend Stück für Stück Unterlagen hochladen und fehlende Grundstücksdaten eingeben
  • Wir sehen die Grundstücksdaten ein und klären mit Ihnen die offenen Punkte
  • Wenn alle Daten vorliegen wird die Grundsteuererklärung erstellt
  • Sie überprüfen alle Angaben und erteilen die Freigabe
  • Wir übermitteln die Grundsteuererklärung an Ihr Finanzamt

Vorteile der smarten Grundsteuererklärung

  • Einfache Erfassung der Daten:
    Die verwendete Steuersoftware ist intelligent und kann bestimmte Daten erkenennen und übernehmen. Wenn Sie z.B. einen lesbaren Grundbuchauszug oder Einheitswertbscheid hochladen, werden Datenfelder vom Programm vorausgefüllt.
    Alle benötigten Angaben werden erläutert. An jedem Punkt wird erklärt wofür die Daten benötigt werden und wo Sie die Daten finden. Bei Fragen finden Sie stets Erläuterungen, die auch einem steuerlichen Laien die Auswahl der korrekten Antwort ermöglichen.

  • Steuererklärung für alle Bundesländer
    Sie können bei uns die Grundsteuererklärung für alle Ihre Grundstücke abgeben, egal in welchem Bundesland sich das Grundstück befindet.

  • Automatische Angabe der Bodenrichtwerte
    Die bekanntgemachten Bodenrichtwerte sind in der Software bereits hinterlegt und werden vorausgefüllt. Sie müsseen keine Bodenrichtwerte recherchiren oder bei Behörden anfragen.

  • Volldigitale Erstellung der Steuererklärung
    Der komplette Prozess von unserer Beauftragung bis zur Abgabe der Grundsteuererklärung kann digital erfolgen. Sie müssen uns kein Papier überlassen und können z.B. auch die Vollmacht digital erteilen. Sie können Unterlagen oder Daten nur in Papierform zur Verfügung stellen? Dann digitalisieren wir die Unterlagen und pflegen die Daten ein, allerdings gegen einen geringen Aufpreis.

  • Geringe & einmalige Kosten
    Wir bieten Ihnen für die Steuererklärung feste Pauschalpreise an. Auch wenn Sie nicht Mandant bei uns sind, also einen anderen Steuerberater haben oder Ihre Steuererklärungen sonst selbst erstellen, können Sie uns (nur) für die Grundsteuer beauftragen. Das Mandat endet automatisch nach Erledigung der Grundsteuererklärung.

Unverbindlich Angebot anfordern

Kosten der Grundsteuererklärung

Steuerberaterkosten Grundsteuer nach StBVV

Nach der Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV) kann der Steuerberater für die Anfertigung der Grundsteuererklärung eine 1/20 - 18/20 Gebühr nach Tabelle A (Anlage 1) verlangen. Das Honoroar ist danach abhängig vom Wert des Grundstücks (Gegenstandswert), wobei der Gegenstandswert mindestens 25.000,- € beträgt. Beispiel: bei einem Einfamilienhaus im Wert von 500.000,- € beträgt das durchschnittliche Honorar (9,5/20 Mittelgebühr) 1.449,22 € + Umsatzsteuer (USt).  Hat das Grundstück nur einen geringen Wert und kommt der Mindestwert (25.000,- €) zum Ansatz beträgt das Steuerberaterhonorar nach der StBVV 382,85 € (Mittelgebühr) + USt.

Unsere Pauschalpreise für die Grundsteuererklärung

Wir bieten für die Abgabe der Steuererklärung und Prüfung des Grundsteuerbescheids durch uns als Steuerberater fixe Pauschalpreise ab 83,30 € an, sofern Sie die digitale Zusammenarbeit über die Plattform von SmartGrundsteuer wählen. Unsere Kosten für die Grundsteuererklärung auf einen Blick:

Kosten Grundsteuererklärung für Grundstücke, Häuser & Wohnungen:
Grundsteuerwert bis : Kosten digtal:
Kosten analog:
65.000,00 € 83,30 € 239,00 €
125.000,- €  107,10 € 239,00 €
200.000,- €  154,70 € 239,00 €
350.000,- €  178,50 € 297,50 €
500.000,- €  214,20 € 297,50 €
1.000.000,- € 239,00 € 416,50 €
5.000.000,- € 297,50 € 416,50 €

Die Kosten sind inklusive Umssatzsteuer. Alle Preisangaben gelten pro Grundstück / Bewertungsobjekt.

Die Kosten für die digitale Lösung gelten, wenn Sie alle erforderlichen Daten und Unterlagen digital über das Portal "Smartgrundsteuer" zur Verfügung stellen und dort eintragen.

Sofern Sie die erforderlichen Angaben nicht selbst im Portal eintragen, sondern die Daten an uns senden (egal ob per Post, Fax oder E-Mail), liegt eine analoge Erfassung vor und wir berechnen Ihnen die Kosten für den analogen Daten-Austausch. Die Kosten für den analoge Bearbeitung sind höher, da wir dann Belege und Dokumente sortieren, scannen und ggf. zurücksenden müssen und die erforderlichen Daten von uns eingetragen werden.

Zusatzleistungen, wie das Einholen von Grundbuchauszügen, werden zusätzlich berechnet.

Unverbindlich Angebot anfordern
Kosten Grundsteuererklärung für land- und forstwirtschaftliche Betriebe

Sofern Sie einen Betrieb der Land- und Forstwirtschaft besitzen, ist ebenfalls eine digitale Erfassung der Daten über SmartGrundsteuer möglich. Preise für die Grundsteuererklärung der Land- und Forstwirtschaft können wir derzeit nur auf Anfrage mitteilen. Bitte teilen Sie uns die wesentlichen Daten Ihres Betriebes mit. Wir unterbreiten Ihnen dann gerne ein Angebot.

Infos zur neuen Grundsteuer 2022

Das Bundesverfassungsgericht hat im Jahr 2018 entschieden, dass die bisherige Grundsteuergesetz verfassungswidrig ist (Urteil v. 10.04.2018, Az 1 BvL 11/14 u.a.). Die Vorschriften zum Einheitswert verstoßen danach gegen den Gleichheitgrundsatz (Art. 3 GG). Der Bund hat die daher Grundsteuer reformiert. Durch eine sog. Länderöffnungsklausel können die Bundesländer vom Bundesmodell abweichen und eigene Grundsteuermodelle verabschieden. Hier erfahren Sie, welche Regeln für Ihr Bundesland gelten. Sie haben zudem die Möglichkeit, die Steuererklärung für die Grundsteuer Ihres Grundstücks einfach und kostengünstig erstellen zu lassen.

Fristen & Ablauf neue Grundsteuer

Auch die neue Grundsteuer wird in einem dreistufigen Besteuerungsverfahren festgesetzt: Zunächst wird im Grundsteuerwertverfahren der Grundsteuerwert festgesetzt. Im Anschluss wird der sog. Steuermessbetrag (Grundsteuerwert x Steuermessahl) ermittelt. Hierfür sind die Finanzämter zuständig.
Im Steuerfestsetzungsverfahren setzen die Städte und Gemeinden dann die Grundsteuer (=  Steuermessbetrag x Hebesatz) fest.

Abgabe Feststellungserklärung: ab 01.07.2022 bis 31.10.2022

Ab dem 01.07.2022 soll die Übermittlung der Feststellungserklärung zur Grundsteuer an die Finanzämter möglich sein. Die Frist zur Abgabe der Steuererklärung endet bereits am 31.10.2022. Sie können aber heute schon die Steuererklärung vorbereiten, so dass Sie keine Fristversäumnis befürchten müssen. Die Feststellungserklärungen sind zwingend elektronisch an das Finanzamt zu übermitteln (hierzu unten). 

Bescheide über neue Grundsteuerwerte 2024

Nachdem Sie die Feststellungserklärung abgegeben haben, ermittelt Ihr Finanzamt den neuen Grundsteuerwert. Hierfür ist ein Zeitrahmen bis zum 31.12.2023 vorgesehen. Anfang 2024 sollen dann die Bescheide der Finanzämter über neue Grundsteuerwerte und neue Grundsteuermessbeträge ergehen. Bis zum 31.12.2024 passen die Städte und Gemeinden die Hebesätze an und versenden dann die Grundsteuerbescheide an die Grundstückseigentümer.

Fälligkeit neue Grundsteuer: 2025

Ab dem 01.01.2025 wird die neu berechnete Grundsteuer dann erhoben  und wird zur Zahlung fällig.

Wer muss die Erklärung zur Grundsteuer abgeben?

 Nachfolgende Personen müssen die Steuererklärung zur neuen Grundsteuer abgeben:

  • Eigentümer eines Grundstücks
  • Eigentümer eines Betriebs der Land- und Forstwirtschaft
  • Bei Erbbau-Grundstücken: der Erbbauberechtigte unter Mitwirkung des Eigentümers
  • Bei Gebäuden auf fremden Grund und Boden: der Eigentümer des Grundstücks unter Mitwirkung des Eigentümers des Gebäudes

 Entscheidend sind die Grundstücks-Verhältnisse zum Feststellungszeitpunkt 01.01.2022.

Wie gebe ich die Steuerklärung zur neuen Grundsteuer 2022 ab?

Die Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwerts muss elektronisch übermittelt werden. Wer einen ELSTER-Zugang hat, kann die Grundsteuererklärung erstellen und dann selbst über ELSTER versenden.

Wir bieten mit Hilfe einer intelligten Software eine einfache Möglichkeit zur Erstellung der Grundsteuererklärung. Diesen Service bieten für Jedermann an, also auch für Grundbesitzer, die nicht Mandant bei uns sind.